Linksjugend kritisiert Stadtratsbeschluss

Weißenburg – auf seiner letzten Sitzung beschäftigte sich die sozialistische Jugend ein weiteres mal mit dem Thema legaler Graffiti-Flächen in Weißenburg.

Mit bedauern nahmen sie dabei die Entscheidung des 20080407114604solid4Weißenburger Stadtrates zur Kenntnis, keinen, wie von Heinz Gruber (DIE LINKE) geforderten, Graffiti-Wettbewerb zur Bereicherung der lokalen Kulturlandschaft zuzulassen.

Zahlreiche Projekte in anderen Städten haben gezeigt, dass legale Möglichkeiten für Sprayer_innen, wild angebrachte Graffiti erheblich reduzieren“ so Victor Rother, Sprecher der Weißenburger Gruppe. Die Verantwortlichen weigerten sich schlicht und ergreifend, neue Wege zu gehen und dabei vor allem junge Weißenburger mit innovativen Projekten zu begeistern, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Die Linksjugend kündigte an, dass Thema weiter im Blick zu haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: