Für Graffiti-Wände in Weißenburg

Weißenburg – „Um wilden Sprühereien im Stadtgebiet vorzubeugen, sollten sich Sprayer_innen auf freigegebenen Flächen austoben dürfen“, fordert die sozialistische Jugend Weißenburg jetzt in einer Pressemitteilung. Direkt Bezug genommen wird darin auch auf die zuletzt in Weißenburg aufgetauchten Schmierereien, u.a. am Weißenburger Römerkastell.

„Erfahrungen in anderen Städten haben gezeigt, dass ein Angebot von freigegebenen Flächen die wilden Graffiti reduziert“ so Victor Rother, Sprecher der Weißenburger Linksjugend. Dabei gehe es nicht um die Förderung flüchtig auf Häuserwände geschmierter „Tags“ (Signaturkürzel), sondern um farbenfrohe Kunstwerke, die das urbane Lebensgefühl speziell junger Künstlerinnen und Künstler zum Ausdruck bringen würden. Künstlerisch gestaltete, legal angebrachte Graffiti seien neben anderen Kunstwerken im öffentlichen Raum Ausdruck städtischer Jugendkultur.

Die linke Jugendorganisation ist sich sicher, dass bereitgestellte Flächen, die in der Graffiti-Szene „Hall of Fame“ genannt werden, künstlerisch aufwendig gestaltet werden würden. Ganz im Gegensatz also zu den zuletzt in Weißenburg wahllos und im Dunkel der Nacht angebrachten Sprühereien.

Eine von der Stadt zum Sprühen freigegebene und von Graffiti-Künstler_innen anspruchsvoll gestaltete Wand, würde das Stadtbild verschönern und wäre eine neue kulturelle Bereicherung. „So wie es die Kunstschranne in Weißenburg gibt, sollte es auch Flächen geben, an denen Straßenkünstler_innen ihre Werke präsentieren können“ so die Linksjugend solid Weißenburg abschließend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: